← Übersicht
PAUSE VOM JOB:
So gelingt der Ganz-Tief-Durchschnaufen-Urlaub

Keine Mails. Kein Anruf vom Chef. Keine Meetings. Schalten Sie im Urlaub mal auf „off“ – aber richtig.

Endlich Urlaub! Tief durchatmen, mal den Wolken hinterherschauen, die Nase im Seewind. Ob Küste, Klettersteig oder Kanaren: Jeder braucht einige Tage und Wochen, an denen er abschalten kann vom Job.

Doch häufig sind die Erwartungen an die freien Tage zu hoch. Je größer die täglichen Belastungen, desto schwerer fällt es, den Kopf frei zu bekommen.

Keine E-Mails, keine Telefonate

Es kann klappen, wenn Sie einige Tipps beherzigen. Die Grundregel: Urlaub sollte frei von Arbeit und arbeitsbezogenen Informationen sein. Das bedeutet: keine E-Mails, keine Business-Telefonate, keine Fachzeitschriften- oder Bücher.

Um erfolgreich abzuschalten, sind einige Vorbereitungen vor Urlaubsbeginn notwendig:

  • Geben Sie Ihren Geschäftspartnern oder Kollegen rechtzeitig eine Info, ab wann Sie wieder zurück sind. So vermeiden Sie Störungen in Ihrer freien Zeit.
  • Besprechen Sie mit Bekannten und Freunden, dass Sie nur im Notfall erreichbar sind.
  • Schauen Sie nur sporadisch auf die Nachrichtenseiten. Nichts ist so wichtig, wie Ihr eigener Urlaub!
  • Gönnen Sie sich im Urlaub mal ein paar Dinge, die neu für Sie sind: Yoga am Strand, ein Klettersteig, eine Flasche Rotwein beim Sonnenuntergang. So hüpfen Sie in eine Art Erlebnis-Modus, sind ganz bei sich selbst und weit weg vom Alltag.
  • Und: Egal, was sie im Urlaub tun – tun Sie es bewusst. Ob Sie eine Sehenswürdigkeit anschauen, wandern gehen oder einfach am Strand liegen, tun Sie es mit Ihrer ganzen Aufmerksamkeit.
  • Versuchen Sie gar nicht erst an den Job zu denken. Vielleicht fällt Ihnen das anfangs noch schwer. Aber es geht – ganz sicher!

Und Sie werden sehen: Der Ganz-Tief-Durchschnaufen-Urlaub gelingt. Und wird umso schöner. Versprochen!

Besuchen Sie auch

BM Invest GmbH, Domplatz 40, D - 48143 Münster